Beugesehnenverletzung Begutachtung

Begutachtung von Beugesehnenverletzungen:

Eine Beugesehnenverletzung kann bei einer ersten ärztlichen Untersuchung leicht übersehen werden. Kleine Schnitte im Bereich der Finger  täuschen eine harmlose Verletzung vor. Die Schwere und Problematik der Verletzung ist nicht immer offenkundig

Aus der gutachterlichen Praxis:

Fr. S – 32 Jahre zieht sich an einem Sonntagnachmittag eine Schnittverletzung am Grundglied des Mittelfingers zu. In der Ambulanz des örtlichen Krankenhauses wird die Schnittwunde mit drei Stichen vernäht und Fr. S. wird mit einem Kurzarztbrief zur Weiterbehandlung zu ihrem Hausarzt verwiesen.

Im Kurzarztbrief wird eine Nachschau der Wunde 2 mal pro Woche empfohlen und ein Zeitraum für die Entfernung der Fäden genannt. Eine Sehnenverletzung wird nicht erwähnt.

Bereits beim ersten Verbandwechsel durch den Hausarzt wird auffällig, dass ein Beugung des Mittelfingers kaum möglich ist. Bei einer Vorstellung in einer Handchirurgischen Fachabteilung wird die Durchtrennung sowohl der oberflächlichen als auch der tiefen Beugesehne diagnostiziert. Ein Operation wird dann dort 16 Tage nach der Verletzung vorgenommen.

Dem erstbehandelnden Arzt in der chirurgischen Ambulanz wird ein medizinischer Behandlungsfehler vorgeworfen.

Um die Ausführungen des ärztlichen Gutachters in vergleichbaren Fällen von Beugesehnenverletzungen zu verstehen, werde ich auf den folgenden Seiten die besondere Problematik der Beugesehnenverletzungen, ihre Diagnostik und Therapie darstellen:

Anatomische Grundlage:

Die Aufgabe der Beugesehnen besteht darin, die Kraft der am Unterarm gelegenen Muskeln auf die Finger bzw. auf den Daumen zu übertragen. Werden die Muskeln am Unterarm angespannt, so beugen sich die Finger

Beugesehne_GA_klDer blau Pfeil zeigt die (beiden) Beugesehnen im Bereich der Mittelhand.

Ziehen sich die Beugemuskeln am Unterarm zusammen, so wird diese Bewegung über die Beugesehen auf die Finger übertragen. (Die Finger werden gebeugt)

Ein wichtige Besonderheit muss betont werden:  Die Finger verfügen über zwei Beugesehnen, der Daumen über eine Beugesehne.

Beugesehnenkanal_KanalIm Bereich der Finger verlaufen die Beugesehen in einem engen Kanalsystem. (Es dient der Halterung der Beugesehen bei Anspannung des Beugemuskels)

Der rote Pfeil zeigt den Beginn des Kanalsystems

Der blaue Pfeil zeigt oberflächliche und tiefe Beugesehne unmittelbar vor dem Beugesehenkanal

Hinweis:

Diese Webseite wendet sich an Personen, die beruflich mit der Auswertung von ärztlichen Gutachten im Zusammenhang mit Beugesehnenverletzungen beschäftigt sind. Sollten sie Patienteninformationen zu Beugesehnenverletzungen interessiert sein, so besuchen Sie bitte www.operation-pro.de/Beugesehnen/default.htm

Beugesehnenverletzung:     1    2    3    4    5

Kommentare sind geschlossen