Bizepsriss der langen Sehne

Riss der körperfernen Bizepssehne:

Die körperferne Bizepssehne (auch distale Bizepssehne gennant)  setzt in der Nähe des Ellenbogengelenkes an der Speiche an. Die körperferne Bizepssehne ist gut 5-6 cm lang.

Bicepssehne_Anatomie_WebDie distale Bizepssehne (weißer Pfeil) ist nahe dem Ellenbogengelenk an der Speiche fixiert.

Auch Risse der körperfernen Bizepssehne können degenerativ bedingt sein. Eine schematische Beurteilung etwa in der Art

  • langer Bizepssehnenriss = degenerativ
  • Riss der körperfernen Bizepssehne = traumatisch

ist nicht angebracht.

Anders als beim Riss der langen Bizepssehne ist der Riss der körperfernen (distalen) Bizepssehne funktional sehr störend. Bis zu 60% der Beugekraft bei der Unterarmbeugung können durch den Verlust der körperfernen Bizepssehne verloren gehen.

Riss_distale_Bicepssehe_WebBeim Riss der distalen Bizepssehen gleitet der Muskel in Richtung Schulter zurück (roter Pfeil)

Die Region des unteren Oberarmes (weißer Pfeil) erscheint leer.

Der erhebliche Kraftverlust macht in den meisten Fällen eine operative Behandlung erforderlich. Hierbei kann prinzipiell aus der rupturierten Sehne eine Gewebeprobe entnommen werden. Anders als beim Riss der langen Bizepssehne liegt  beim Riss der körperfernen (distalen) Bizepssehne häufig ein histologischer (mikroskopischer) Untersuchungsbefund vor.

Für einen Unfallzusammenhang spricht:

  1. A)  Schädigungen durch ein direkt auf die distale Bizepssehne gerichtetes Trauma:
  2. Direkte Schädigung der körperfernen Bizepssehne durch heftigen Schlag

Erklärung:  die distale Bizepssehne verläuft in der Ellenbeuge. Kommt es hier durch einen heftigen Schlag zu einer direkten Traumatisierung der Sehne, kann diese reißen. (Ganz besonders, wenn der Bizeps während des Schlages stark angespannt ist).

  1. Direkte Krafteinwirkung durch Quetschung oder Schnitt:

Erklärung: Vor allem Glasscherben oder andere scharfkantige Gegenstände können besonders bei Anspannung des Bizepsmuskels zu einem direkten Schnitt in die Sehne führen und diese durchtrennen.

  1. B) indirekte Mechanismen, die für einen Unfallzusammenhang an der distalen Bizepssehnen begründen:
  1. Unerwartete Bewegungen (z.B. eines schweren Gegenstandes, der zu willkürlichen, nicht kontrollierbaren Mitbewegungen des Unterarmes und damit des Ellenbogengelenks führt.
  2. Vorbeischlagen mit einem schweren Gegenstand, z.B. Hammer, Rohr oder dergleichen (hierdurch wird beim Festhalten dieses Gegenstandes eine plötzliche, willkürliche, nicht kontrollierbare Zugwirkung auf den Bizeps ausgeübt.
  3. Aufffangen eines herabfallenden schweren Gegenstandes mit dem Unterarm und maximal angespanntem Bizeps

Für einen degenerativen Riss – auch der körperfernen (distalen) Bizepssehne – spricht: 

  • Plötzlich einsetzende Schmerzen bei körperlich ungewohnten Arbeiten oder bei längerer Kraftanstrengung (z.B. Gartenarbeit),
  • Abrupt einsetzender Schmerz und Sehnenriss bei willkürlichem (kontrolliertem) Anheben eines Gegenstandes oder ein Sehnenriss bei alltäglicher gewohnter körperlicher Belastung (auch wenn diese körperlich schwer ist).

Beim Riss der jedweder Bizepssehne ist eine sehr präzise Einzelfallprüfung notwendig:

Beurteilt wird:

  1. a)     Der Hergang
    b)     Die bei Röntgen, MRT und vergleichbaren Untersuchungen gewonnenen Befunde
    c)      Der mikroskopische Befund (sofern vorhanden)

Nur die Zusammenschau all dieser erhobenen Befunde macht eine qualifizierte Aussage im Hinblick auf die Wahrscheinlichkeit des Unfallzusammenhangs möglich.

in Kürze:

Kein Einzelbefund kann beim Riss der langen wie auch der distalen Bizepssehne die Zusammenhangsfrage mit der notwendigen Wahrscheinlichkeit beantworten:

Bizepsriss:    1    2    3    4    5 

Kommentare sind geschlossen.