Discus MdE

Schätzung der Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) bei einer Diskusschädigung

In den unfallmedizinischen Erfahrungswerten, wie sie z. B. in dem Buch “Unfallbegutachtung“ oder auch “Arbeitsunfall und Berufskrankheit“ in den jeweils aktuellen Auflagen dargelegt sind, findet die Schädigung des Discus ulnocarpalis (Dreiecksfaserknorpel des Handgelenks) keine spezielle Erwähnung.

Als Anhaltspunkt für die Schätzung der Minderung der Erwerbsfähigkeit können jedoch andere funktionelle Störung des Handgelenkes dienen:

So wird für eine Versteifung des Handgelenkes in guter Funktionsstellung in dem Buch “Unfallbegutachtung“ auf Seite 164 eine Minderung der Erwerbsfähigkeit von 20 – 30 von Hundert vorgeschlagen.

Arthrodese_VergleichIn nebenstehender Abb. sehen Sie das rechten Handgelenk versteift. Ein solcher Verletzter vermag seine Finger normal zu bewegen und auch den Unterarm zu drehen.
Die Bewegungen im Handgelenk zur Beugung und Streckung sowie in Richtung Elle und Speiche sind jedoch nicht möglich.
Eine Minderung der Erwerbsfähigkeit von 20 – 30 von Hundert vorgeschlagen.

Diskusschädigungzum Vergleich: Bei dieser Diskusschädigung ist eine eingeschränkte, aber funktionell noch wertvolle Beweglichkeit verblieben

Dieser Verletzte ist sicherlich besser gestellt, als ein Verletzter dessen Handgelenk versteift ist.

Für einen Speichenbruch mit einer Achsenabknickung und einer Einschränkung der Handgelenksbewegung um insgesamt 40° wird auf Seite 164 in dem oben zitierten Buch eine MdE von 10 von Hundert vorgeschlagen.

Auch wenn es sich bei einem Speichenbruch und einer Diskusschädigung nicht um die gleiche anatomische Struktur handelt, so ist hier m. E.  dennoch eine Vergleichbarkeit gegeben.

In Kürze:

  • In den einschlägigen Werken der Gutachterliteratur findet die Verletzung des Diskus im Handgelenk kaum Erwähnung.
  • Die MdE-Schätzung muss sich daher an anderen unfallmedizinischen Erfahrungswerten orientieren.
  • Meines Erachtens eignet sich im konkrten Einzelfall ein Vergleich mit einem Speichenbruch oder einer Handgelenksversteifung

Discus:    1    2    3    4

Kommentare sind geschlossen