Radiusfraktur MdE

Schätzung der MdE bei Radiusfraktur :
(Minderung der Erwerbsfähigkeit)

Zur Begutachtung ist besonders wichtig:

1. Die eingeschränkte Beweglichkeit:

2. Die Stellung der verheilten Bruchstücke (z. B. Abkipung, Einsenkung der Gelenkfläche):

3. Begleitschäden:

Als Anhaltspunkte für die MdE-Schätzung kann gelten:

a) Vergleich mit einem versteiften Handgelenk:

Arthrodese_VergleichVersteiftes Handgelenk in guter Funktionsstellung wird nach den unfallmedizinischen Erfahrungswerten mit einer MdE von  30%. bewertet

Bewegunseinschraenkungin der Abb. ist eine funktionell störende Beweglichkeit von etwa 30° in Streckrichtung (Extension) nach Radiusfraktur zu erkennen.
Da auch eine Beugefähigkeit von 30° besteht muss die MdE-Schätzung (bei fehlenden Begleitschäden) unter 30 % lauten

b) Speichenbruch mit erheblicher Achsenabknickung:

Speichenbruch mit erheblich abgekippter Achse und Bewegungseinschränkung von mehr als 80° in allen Bewegungsrichtungen wird nach den Erfahrungswerten mit einer MdE von  20-  30% bewertet.

Radiusfraktur_DisloziertAuf die in erheblicher Fehlstellung und und Verkürzung der Speiche ausgeheilte Fraktur, wäre der obige Erfahrungswert anzuwenden.

c) Speichenbruch mit geringer Achsenabknickung: (in guter Stellung verheilte Radiusfraktur)

Achsenabkippung geringeren Grades mit einer Bewegungseinschränkung von insgesamt 40°: Dabei  ist orientierend nach dem Erfahrungswert von einer MdE von  10 von Hundert auszugehen.

Titan_Plattein der Abb. ist nach operativer Frakturversorgung eine sehr gute Stellung der Fraktur erzielt worden.
Die MdE – Schätzung hat sich m. E. an dem Erfahrungswert mit geringer Achsenabknickung zu orientieren!

Wichtig:

Alle angeführten Erfahrungswerte gehen davon aus:

1. das eine Anpassung und Gewöhnung bereits stattgefunden hat

2. das keine wesentlichen weiteren Begleitverletzungen vorliegen

in Kürze:

Die MdE- Schätzung nach einer Radiusfraktur orientiert sich ganz wesentlich an 3 verschieden Erfahrungswerten:

Handgelenksversteifung: 30 %

schwere Fehlstellung : 20 – 30 %

leichte Fehlstellung : 10 %

Die Beweglichkeit im Einzelfall hat auf die MdE – Höhe wesentlichen Einfluss;

ebenso eventuelle Begleitschäden

Radiusfraktur:    1    2    3    4 

Comments are closed